Die besten Tees für Studium und Konzentration

Wenn Sie Ihr Gehirn auf Trab bringen wollen, aber genug von Kaffee und Koffeinabstürzen haben, kann Tee eine gute Möglichkeit sein, Ihre Lernroutine zu verbessern und Ihre Konzentration zu steigern. Grüner TeeSchwarztee oder anregende Kräutertees sind gute Kaffee-Alternativen. Wir stellen Ihnen hier die besten anregenden Tees für eine bessere Konzentration vor.

Viele Teesorten, Kräuter und Gewürze haben anregende und klärende Eigenschaften, die die kognitive Funktion verbessern und dem Gehirn einen Schub geben können. Ganz gleich, ob Sie sich die ganze Nacht auf eine Prüfung vorbereiten oder einfach nur eine Tasse Tee trinken möchten, um Ihre geistige Klarheit und Konzentration zu verbessern – diese Tees sind eine gesunde Alternative zu Kaffee, Energydrinks und anderen koffeinhaltigen Getränken.

Tee statt Kaffee: So kann Tee die Konzentration fördern

Tee enthält kein Koffein, sondern Teein, liest man oft. Aber Teein und Koffein sind chemisch gesehen identisch; beide Bezeichnungen beziehen sich auf das gleiche Molekül. Der Begriff „Teein“ wird oft verwendet, um das Koffein im Tee zu bezeichnen. Tee aus der Teepflanzen, also Schwarztee, Grüntee, Matcha & Co, enthalten also tatsächlich Koffein.

Tee eignet sich als Ersatz für Kaffee, um die Konzentration zu fördern und wacher zu machen. Der Koffeingehalt in Tee ist zwar in der Regel niedriger als in Kaffee, jedoch wird das Koffein im Tee langsamer und gleichmäßiger freigesetzt. Dies liegt an der Kombination von Koffein mit anderen Inhaltsstoffen wie L-Theanin, die beruhigend wirken und dabei helfen können, eine länger anhaltende Wachsamkeit und Konzentration zu gewährleisten, ohne die typischen Spitzen und Einbrüche, die man bei Kaffee erleben kann.

Insgesamt bietet Tee eine sanftere und beständigere Stimulation, was ihn zu einer guten Alternative zu Kaffee macht und perfekt, um die Konzentration beim Lernen zu fördern.

1. Matcha – idealer Tee für die Konzentration

Matcha wird aus im Schatten gewachsenen Grünteeblättern hergestellt, die mit Steinen zu einem feinen Pulver gemahlen werden. Matcha kann dann mit heißem Wasser aufgeschlagen verzehrt oder in Milchkaffees, Smoothies oder Backwaren verwendet werden. Aufgrund seiner hohen Konzentration hat Matcha einen höheren Koffeingehalt als die meisten anderen Teesorten und enthält pro Tasse fast so viel Koffein wie Kaffee.

Matcha enthält auch sehr viel L-Theanin, eine einzigartige Verbindung, die Stress abbaut und dazu beiträgt, einen Zustand der Ruhe und Konzentration zu erreichen. Das im Matcha enthaltene Koffein und L-Theanin verbessern die kognitiven Funktionen und die Klarheit und machen Matcha zu einem idealen Tee, um das Lernen zu unterstützen und die Gehirnleistung zu steigern.

2. Yerba Mate – Anregend und energetisierend

Mate ist ein koffeinhaltiger Tee, der aus einer Stechpalmenart gewonnen wird und in ganz Südamerika beliebt ist. Traditionell wird Mate aus hohlen Kürbissen mit gefilterten Strohhalmen, den so genannten Bombillas, getrunken.

Obwohl Matetee viel Koffein enthält, kann das darin enthaltene Koffein eine etwas andere Wirkung haben als andere Arten von Koffein, was zu einer anhaltenden energetisierenden Wirkung ohne das Hoch und den Absturz führt, die mit Kaffee oder anderen koffeinhaltigen Getränken verbunden sind. Mate wird nachgesagt, dass er zu Konzentration, Klarheit und Wachsamkeit beiträgt. Zusätzlich ist er reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen.

3. Pfefferminztee – erfrischend und aromatisch

Pfefferminze ist eine weit verbreitete Heilpflanze, die pur als anregender Kräutertee getrunken oder einer Vielzahl von aromatisierten Mischungen zugesetzt werden kann. Studien haben gezeigt, dass Pfefferminze das Gedächtnis verbessern und die Aufmerksamkeit steigern kann, was sie zu einem idealen Tee macht, wenn Sie geistig voll auf der Höhe sein müssen.

Kräutertees auf Pfefferminzbasis enthalten kein Koffein, was ein Vorteil sein kann, wenn Sie Ihren Koffeinkonsum einschränken möchten. Darüber hinaus ist Pfefferminze in einer Reihe von koffeinhaltigen Teemischungen enthalten, wenn Sie einen kleinen zusätzlichen Schub brauchen.

4. Ingwertee – vielfältige Wirkungen für Körper und Geist

Ingwer ist eine weitere wohltuende Zutat in vielen Teemischungen, die sowohl Kräuter- als auch koffeinhaltigen Tees einen würzigen, leicht süßen Geschmack verleiht. Es ist erwiesen, dass Ingwer die Aufmerksamkeit und die kognitiven Fähigkeiten steigert. Ingwer hat auch eine Fülle anderer gesundheitlicher Vorteile, darunter die Verringerung von Entzündungen, die Linderung von Schmerzen und die Erleichterung der Verdauung.

5. Kurkuma-Tee – reich an gesunden Antioxidantien

Kurkuma-Tee wird oft durch Aufkochen von frischem oder getrocknetem Kurkuma-Pulver in Wasser oder Milch („Goldene Milch“) hergestellt. Häufig werden auch andere Zutaten hinzugefügt, um den Geschmack und die gesundheitlichen Vorteile zu verstärken. Zu den typischen Zusätzen gehören Ingwer, Zimt, Pfeffer (um die Bioverfügbarkeit von Curcumin zu erhöhen), Honig oder Zitronensaft.

Kurkuma-Tee wird verschiedene gesundheitliche Vorteile zugeschrieben, darunter entzündungshemmende, antioxidative, verdauungsfördernde und immunstärkende Wirkungen. Kurkuma-Tee eignet sich als gesundes Getränk, besonders für Menschen, die nach natürlichen Heilmitteln und präventiven Maßnahmen für ihre Gesundheit suchen. Er ist koffeinfrei und kann daher zu jeder Tageszeit genossen werden.

6. Grüner Tee – der Klassiker für die Konzentration

Grüner Tee wird wie andere echte Teesorten, also genauso wie Schwarztee, aus der zu den Kamelien gehörenden Teepflanze (Camellia Sinensis) gewonnen. Wie Matcha enthält grüner Tee eine wirksame Kombination aus Koffein und L-Theanin, was ihn zu einer großartigen Lernhilfe macht, die die Gehirnleistung steigern und einen Zustand der Ruhe und Konzentration herbeiführen kann. Darüber hinaus enthält grüner Tee besonders hohe Mengen des Katechins EGCG, das sich positiv auf das Lernen und das Gedächtnis auswirken kann.

Tees für Konzentration

7. Pu-erh-Tee – enthält viel Koffein

Pu-Erh-Tee ist ein gealterter, fermentierter Tee, der eine tiefschwarze Farbe hat und viel Koffein enthält, etwa halb so viel Koffein wie Kaffee pro Tasse. Dank des Fermentationsprozesses hat Pu-Erh einen reichhaltigen, dekadenten, erdigen Charakter, der Fans von kräftigem Kaffee und starken Aromen begeistern wird. Pu-Erh wirkt nachweislich als neuroprotektiver Wirkstoff, der die kognitiven Funktionen verbessert, und ist damit eine gute Wahl, wenn Sie Ihre geistigen Funktionen auf Hochtouren bringen wollen.

8. Schwarzer Tee – vielfältige Sorten für jeden Geschmack

Wenn Sie einen zusätzlichen Koffeinschub brauchen, aber auf Kaffee verzichten wollen, ist schwarzer Tee eine beliebte Option. Schwarzer Tee enthält etwa halb so viel Koffein wie Kaffee und ist daher eine gute Wahl, wenn Sie einen kleinen Energieschub brauchen. Schwarztee gibt es in einer Vielzahl von beliebten Sorten und Mischungen, darunter Irish Breakfast, Earl Grey und Masala Chai. Wie andere Teesorten enthält auch schwarzer Tee L-Theanin und hat neben seiner anregenden, energiespendenden Wirkung eine ganze Reihe weiterer gesundheitlicher Vorteile.

9. Chai – das indische Kult-Getränk

Chai ist ein traditionelles indisches Getränk, das aus schwarzem Tee, Milch, Zucker und verschiedenen Gewürzen zubereitet wird. Die Gewürzmischung, die dem Chai seinen charakteristischen Geschmack verleiht, kann variieren, umfasst jedoch häufig Kardamom, Zimt, Ingwer, Nelken und Pfeffer. Diese Gewürze sind nicht nur für ihren aromatischen Geschmack bekannt, sondern auch für ihre gesundheitlichen Vorteile.

Chai kann die Konzentration fördern. Der schwarze Tee im Chai enthält Koffein, das eine anregende Wirkung hat und somit helfen kann, die Wachsamkeit und Konzentration zu steigern. Die Gewürze im Chai tragen zusätzlich zu einer verbesserten Durchblutung und Verdauung bei, was sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden und die geistige Leistungsfähigkeit auswirken kann. Darüber hinaus kann das Trinken von Chai eine entspannende und beruhigende Wirkung haben, insbesondere durch das Ritual der Zubereitung und des Genießens des heißen Getränks.

Bestseller Nr. 4
Salus Bachblüten Tee Klarheit und Zentrierung Bio 15 FB (1 x 30 g)
Salus Bachblüten Tee Klarheit und Zentrierung Bio 15 FB (1 x 30 g)
vegan; ohne Agro-Gentechnik; ohne Gluten
7,48 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 9
BADERs Apotheken-Tee Gedächtnis. Grüner Tee mit zusätzlichem Grüntee-Extrakt, Melisse und Ginkgo. Köstlicher Geschmack mit Pfirsicharoma. 20 Filterbeutel. PZN 001179490
BADERs Apotheken-Tee Gedächtnis. Grüner Tee mit zusätzlichem Grüntee-Extrakt, Melisse und Ginkgo. Köstlicher Geschmack mit Pfirsicharoma. 20 Filterbeutel. PZN 001179490
Grüntee-Kräutermischung mit hochdosiertem Grüntee-Extrakt (EPI-3) und Ginkgo; Enthält zusätzlich Melissen- und Orangenblätter, Lavendelblüten und Rosmarin
6,90 EUR Amazon Prime
Bestseller Nr. 10

10. Andere lose Blatt-Tees für eine bessere Konzentration

Andere lose Teesorten wie weißer Tee, Oolong-Tee und violetter Tee enthalten ebenfalls Koffein und L-Theanin, die beide ideal für das Lernen und die Konzentration sind. Da diese Tees weniger Koffein enthalten als schwarzer Tee, Pu-Erh oder Matcha, sind sie eine gute Wahl, wenn Sie die anregenden Eigenschaften des Tees nutzen und gleichzeitig Ihren Koffeinkonsum reduzieren möchten.

Diese Tees haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien und sind in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen erhältlich, von sanften, blumigen weißen Tees bis hin zu süßen und aromatisierten fruchtigen Mischungen und allem dazwischen.

Natürlich gibt es auch spezielle Teemischungen, die dafür ausgelegt sind, die Konzentration zu fördern.

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API