Acerolatee – Wissen – Zubereitung & Anbau

Die Acerola-Kirsche, auch bekannt als „Barbadoskirsche“, hat ihren Ursprung in den tropischen Regionen Amerikas und ist bekannt für ihren extrem hohen Vitamin-C-Gehalt. Schon die indigenen Völker wussten um die gesundheitlichen Vorteile dieser kleinen Frucht.

Acerolatee erfreut sich immer größerer Beliebtheit, nicht nur wegen seines erfrischenden Geschmacks, sondern auch aufgrund der zahlreichen gesundheitlichen Vorteile. Die Zubereitung von Acerolatee ist denkbar einfach, und mit ein paar grundlegenden Schritten kannst du sein volles Potenzial ausschöpfen.

Vielleicht möchtest du sogar darüber nachdenken, deinen eigenen Acerola-Strauch im heimischen Garten zu kultivieren. Mit den richtigen Pflegemaßnahmen kann der Anbau und die Ernte kleiner Mengen frischer Acerola-Früchte eine erfüllende Tätigkeit sein.

Acerolatee kaufen

Geschichte und Herkunft des Acerola-Strauchs

Der Acerola-Strauch, auch bekannt als Malpighia emarginata, stammt ursprünglich aus Zentralamerika und der Karibik. Seine Geschichte reicht viele Jahrhunderte zurück. In diesen Regionen schätzten die einheimischen Kulturen die acerola bereits wegen ihrer gesundheitlichen Vorteile und des erfrischenden Geschmacks.

Mit der Entdeckung neuer Territorien verbreitete sich die Pflanze über Südamerika hinweg, insbesondere in Ländern wie Brasilien. Heute wird sie weltweit kultiviert, geschätzt wird sie vor allem wegen ihres hohen Gehalts an Vitamin C, das weit höher ist als bei Orangen oder Zitronen.

Gesundheitliche Vorteile von Acerola-Tee

Acerolatee - Wissen - Zubereitung & Anbau
Acerolatee – Wissen – Zubereitung & Anbau

Acerola-Tee bringt eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen mit sich. Die Acerola-Kirsche ist bekannt für ihren extrem hohen Gehalt an Vitamin C, der weit über dem von Orangen liegt. Dieses Vitamin ist unerlässlich für das Immunsystem und trägt dazu bei, die Abwehrkräfte zu stärken.

Des Weiteren enthält Acerola-Tee zahlreiche Antioxidantien, die schädliche freie Radikale im Körper bekämpfen können. Dadurch werden Zellschäden reduziert und das Risiko für chronische Erkrankungen kann gesenkt werden. Auch in Bezug auf Hautgesundheit kann der Tee positiv wirken – Vitamin C fördert die Kollagenproduktion, was zu strahlenderer Haut führen kann.

Darüber hinaus bietet Acerola viele Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Eisen, die wichtig für die allgemeine Gesundheit sind. Diese Nährstoffe tragen zur Funktion von Muskeln und Knochen sowie zum Energiestoffwechsel bei. Der regelmäßige Konsum von Acerola-Tee unterstützt somit nicht nur das Wohlbefinden, sondern kann auch zur allgemeinen Gesundheitsförderung beitragen.

Anbau Pflege Ernte und Lagerung
Sonnenlagen bevorzugt Regelmäßig gießen Erntezeitpunkt: April – September
Humus- und Nährstoffreiche Erde Rückschnitt im Herbst Frisch verzehren oder sofort einfrieren
Abstand zwischen Pflanzen: 1 – 2 Meter Mulchen zur Feuchtigkeitserhaltung Dunkel und kühl lagern

Acerolatee neuste Produkte

Neu
ACEROLA - Forest Vitamin - 100% Acerola - 250g Pulver - in 1 Portion (o,5g) 500mg - Natürliches Vitamin C - Immunität - Gesundheit
  • ACEROLA hat einzigartige ernährungsphysiologische Eigenschaften. Es enthält sehr große Mengen an Vitamin C - am meisten von allen Früchten. Außerdem enthält es wertvolle Antioxidantien
  • ACEROLA ist eine Form von Vitamin C, die vom Körper leicht aufgenommen wird. Es enthält Polyphenole, Carotinoide und Antioxidantien.
  • PRODUKT geeignet für Vegetarier und Veganer. OHNE ZUSÄTZE: Zucker, Konservierungsmittel, Süßstoffe und Farbstoffe.
  • VERPACKUNG - Praktische, leichte Doypack-Verpackung - bietet hervorragende Lagerbedingungen für das Pulver.

Schritte zur Zubereitung von Acerola-Tee

Um Acerola-Tee zuzubereiten, brauchst du zunächst getrocknete Acerola-Früchte. Hier sind die Schritte:

1. Nimm etwa einen Esslöffel getrockneter Acerola-Beeren.
2. Bringe 250 ml Wasser zum Kochen und gieße es über die Beeren.
3. Lass den Tee 5-10 Minuten ziehen.
4. Gieße den Tee durch ein feines Sieb, um die Beerenstücke zu entfernen.

Der fertige Tee kann je nach Geschmack mit etwas Honig gesüßt oder mit Zitronensaft verfeinert werden. Denke daran, dass der Tee am besten bei einer Temperatur von 70-80 Grad Celsius getrunken wird, damit er seine wertvollen Inhaltsstoffe behält.

Anbau von Acerola im heimischen Garten

Der Acerola-Strauch eignet sich hervorragend für den heimischen Garten, da er relativ anspruchslos ist und nur wenig Platz benötigt. Am besten pflanzt du ihn an einem sonnigen bis halbschattigen Standort, wo der Boden gut drainiert und leicht sauer ist.

Es ist wichtig, die Pflanze regelmäßig zu gießen, besonders während trockener Perioden. Verwende idealerweise Regenwasser, um eine Überwässerung mit kalkhaltigem Leitungswasser zu vermeiden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Mulchen, um die Feuchtigkeit im Boden zu halten.Zur Düngung empfiehlt sich organischer Dünger oder verrotteter Kompost, damit die Pflanze alle nötigen Nährstoffe erhält.

Wichtige Pflegemaßnahmen für Acerola-Pflanzen

Wichtige Pflegemaßnahmen für Acerola-Pflanzen - Acerolatee - Wissen - Zubereitung & Anbau

Acerola-Pflanzen benötigen besondere Pflege, um optimal zu gedeihen. Hier einige wichtige Maßnahmen:

  • Bewässerung: Acerola ist zwar robust, doch regelmäßiges Gießen ist besonders während der Wachstumsphase entscheidend. Der Boden sollte stets leicht feucht, aber nicht durchnässt sein.
  • Sonnenlicht: Stelle sicher, dass die Pflanzen täglich mindestens sechs Stunden direktes Sonnenlicht erhalten. Dies fördert ein gesundes Wachstum und eine reichhaltige Ernte.
  • Düngung: Verwende einen organischen Dünger, der reich an Nährstoffen wie Stickstoff, Phosphor und Kalium ist. Düngen sollte alle vier bis sechs Wochen in der Wachstumsperiode erfolgen.
  • Schädlingsbekämpfung: Kontrolliere regelmäßig auf Befall durch Schädlinge wie Blattläuse oder Spinnmilben und verwende bei Bedarf natürliche Insektizide.
  • Beschneiden: Ein jährlicher Rückschnitt im Frühling hilft, die Pflanze in Form zu halten und das Wachstum neuer Triebe zu fördern.

Acerolatee weitere Top Produkte

Erntezeitpunkt und Lagerung der Früchte

Erntezeitpunkt und Lagerung der Früchte - Acerolatee - Wissen - Zubereitung & Anbau

Die Früchte des Acerola-Strauchs reifen in der Regel innerhalb von 22 bis 25 Tagen nach der Blütezeit. Es ist wichtig, den richtigen Zeitpunkt für die Ernte zu wählen, da die Beeren schnell überreifen und an Qualität verlieren können. Die beste Methode zur Ermittlung des optimalen Erntetermins ist die Beobachtung der Farbe: Wenn die Beeren eine tiefrote Farbe erreicht haben, sind sie reif.

Das Lagern der frisch geernteten Acerola-Beeren kann eine Herausforderung sein, da diese sehr empfindlich sind. Um ihre Frische zu bewahren, empfiehlt es sich, die Früchte sofort zu verwenden oder einzufrieren. Das Einfrieren konserviert nicht nur den frischen Geschmack, sondern auch die wertvollen Nährstoffe, insbesondere das empfindliche Vitamin C.

Für eine längere Lagerung bietet sich das Trocknen der Acerola-Beeren an. Nach dem Waschen und Entkernen dürfen die Beeren entweder in der Sonne oder im Dörrautomat getrocknet werden. Die getrockneten Beeren lassen sich dann luftdicht verschlossen lagern, wobei auch hier möglichst dunkle und kühle Lagerbedingungen bevorzugt werden.

„Jede Pflanze hat ihre Besonderheiten und Bedürfnisse. Die Kunst des Anbaus liegt darin, diese Eigenschaften zu erkennen und entsprechend zu handeln.“ – Maria Thun

Oft gestellte Fragen

Kann man Acerola-Sträucher auch im Topf anbauen?
Ja, Acerola-Sträucher können auch in großen Töpfen oder Pflanzkübeln angebaut werden. Achte darauf, dass der Topf ausreichend groß ist und gute Drainage bietet. Ein sonniger Standort und regelmäßiges Gießen sind ebenfalls wichtig.
Wie lange dauert es, bis ein Acerola-Strauch Früchte trägt?
Ein Acerola-Strauch beginnt in der Regel nach 2-3 Jahren Früchte zu tragen, vorausgesetzt, er wird unter optimalen Bedingungen gehalten und gepflegt.
Gibt es verschiedene Sorten von Acerola?
Ja, es gibt verschiedene Sorten von Acerola, die sich in Größe, Geschmack und Vitamingehalt unterscheiden können. Einige bekannte Sorten sind ‚Florida Sweet‘, ‚Manoa Sweet‘ und ‚Hawaiian Queen‘.
Kann Acerola in kalten Klimazonen angebaut werden?
Acerola ist eine tropische Pflanze und verträgt keine Frostbedingungen. In kälteren Klimazonen sollte der Anbau in Töpfen erfolgen, die im Winter in ein Gewächshaus oder ins Haus gebracht werden können.
Wie oft sollte ein Acerola-Strauch gedüngt werden?
Ein Acerola-Strauch sollte während der Wachstumsperiode alle vier bis sechs Wochen mit einem organischen Dünger, der reich an Stickstoff, Phosphor und Kalium ist, gedüngt werden.
Hat Acerola-Tee Nebenwirkungen?
In der Regel ist Acerola-Tee sicher und gut verträglich. In sehr hohen Dosen kann der hohe Vitamin-C-Gehalt jedoch bei empfindlichen Personen Magen-Darm-Beschwerden verursachen. Es ist wichtig, den Tee in Maßen zu genießen.
Kann ich Acerola-Tee mit anderen Teesorten mischen?
Ja, Acerola-Tee kann mit anderen Teesorten gemischt werden, um verschiedene Geschmacksrichtungen und gesundheitliche Vorteile zu kombinieren. Beliebte Mischungen sind Acerola mit grüner Tee, Hibiskus oder Kräutertees.
Wie lange kann man getrocknete Acerola-Beeren lagern?
Getrocknete Acerola-Beeren können bis zu einem Jahr gelagert werden, wenn sie in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt werden.
Kann Acerola bei Allergien helfen?
Acerola kann aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehalts das Immunsystem stärken und somit helfen, allergische Reaktionen zu mildern. Allerdings sollte bei bestehenden Allergien oder Unverträglichkeiten ärztlicher Rat eingeholt werden.
Kann man Acerola-Beeren roh essen?
Ja, Acerola-Beeren können roh gegessen werden. Sie haben jedoch einen sehr sauren Geschmack, weshalb sie oft lieber in Smoothies, Säften oder Tees verwendet werden.

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API